Eugenie und Beatrice „kämpfen darum, herzlich zu bleiben“ mit William nach Brüskierung – Expertenbehauptung

1645039 1

[ad_1]

Die Prinzessinnen Eugenie und Beatrice sind Berichten zufolge mit Prinz William, Charles und Kate, der Herzogin von Cambridge, uneins. Der königliche Experte Neil Sean hat behauptet, der jüngste königliche Riss rühre von einer Meinungsverschiedenheit über zukünftige königliche Rollen her. Dies folgt früheren Berichten, dass Charles plant, Beatrice und Eugenie so intestine wie auszuschließen, wenn er König wird.

Die York-Töchter wollen offenbar auch, dass ihr in Ungnade gefallener Vater Prinz Andrew in irgendeiner Kind ins öffentliche Leben zurückkehrt.

Herr Sean sagte: „In der königlichen Familie bahnt sich eine große Geschichte an, die weitgehend unter dem Radar geblieben ist, und sie hat mit Prinz William, der Herzogin von Cambridge, und Williams Vater Prinz Charles zu tun.

„Laut sehr guten Quellen haben die Prinzessinnen Eugenie und Beatrice anscheinend Mühe, mit Prinz William, Catherine und Charles herzlich zu bleiben.

“Es stammt aus dem Deal, der von William, der Queen und Prinz Charles organisiert wurde, um ihren Vater Prinz Andrew nach seiner Schande in den letzten Jahren von seinen königlichen Pflichten zu entfernen.”

JUST IN: Meghan „verschwand“ mit dem Fotografen und brachte „Koffer“ auf die Reise

Der königliche Experte fuhr fort: „Das Auftauen zwischen den beiden Familien struggle schwierig.

„Prinz William und Charles tun dies zum Wohle der Monarchie.

„Sie lesen die öffentliche Stimmung, die besagt, dass Andrew sich endgültig aus dem öffentlichen Leben zurückziehen sollte.

„Aber Andrew möchte eine Rendite erzielen, von der er glaubt, dass sie durch gemeinnützige Arbeit seiner Töchter erreicht werden könnte.“

Es wird jedoch vermutet, dass die Pläne von Prinz Charles für eine abgespeckte Monarchie nicht einmal Nebenrollen für die Prinzessinnen vorsehen.

[ad_2]

admin

Leave a Reply

Your email address will not be published.