Digitale Innovation entlang der Patientenreise für Kaiser Permanente

kaiser permanente transform2022 lg


Konnten Sie an der Rework 2022 nicht teilnehmen? Sehen Sie sich jetzt alle Summit-Periods in unserer On-Demand-Bibliothek an! Schau hier.


Organisationen des Gesundheitswesens müssen Patienten natürlich in Zeiten größter Not dienen – aber sie sollten letztendlich darüber hinausgehen und vorbeugende, ganzheitliche Instrumente und Dienstleistungen anbieten. Und dies mit „Digital als Speerspitze“, sagte Prat Vemana, Chief Digital Officer bei Kaiser Permanente.

Vemana diskutierte die digital unterstützten Bemühungen von Kaiser Permanente mit Buyer Expertise (CX) in einem Livestream während der Rework 2022-Veranstaltung in der vergangenen Woche.

Vemana, der kurz vor COVID-19 vom Einzelhandel in den Gesundheitsbereich kam, beschrieb sich selbst als „einen großen Studenten der Wertschöpfungskette“. Als führendes IT-Unternehmen in jeder Branche ist es wichtig, die Wertschöpfungskette zu bewerten, um zu sehen, wie integriert sie ist und wie effizient sie darin ist, sagte er.

Typischerweise conflict das Gesundheitswesen „eine der am stärksten fragmentierten Wertschöpfungsketten“, sagte Vemana.

Aber digitale Fähigkeiten haben dazu beigetragen, die Wertschöpfungskette zu verbessern, Kreisläufe zu schließen und zusammenhängendere Wertschöpfungsketten zu schaffen. Und wie es in allen Branchen der Fall conflict, beschleunigte die Pandemie die digitale Einführung von Kaiser Permanente – und brachte im Wesentlichen Wind in die Segel der Technologie im Gesundheitswesen insgesamt, sagte Vemana.

Eine 360-Grad-Ansicht

Kaiser Permanente hat vier Hauptinteressengruppen, erklärte er: Mitglieder/Nichtmitglieder/Gemeinschaften, Kundenmakler, Ärzte und Mitarbeiter. Vemana konzentriert sich hauptsächlich auf Letzteres – es ist entscheidend, ihnen alles zu geben, was sie brauchen, um die anderen Kategorien unterstützen zu können, sagte er.

Da das 77-jährige Gesundheitsunternehmen gleichermaßen Anbieternetzwerke, Pflegeeinrichtungen, Labore und Apotheken besitzt, hat es den Vorteil, dass es aus Datensicht ein „geschlossenes System“ ist, sagte Vemana. Sie können eine 360-Grad-Ansicht der Kunden erstellen – von der Demografie bis zur Krankengeschichte – und sich auf die präventive Seite der Gesundheitsversorgung konzentrieren.

Dies unterstützt die Mission des Unternehmens, „Mitglieder gesünder zu halten und länger und gesünder zu leben“, sagte Vemana.

Daten ‘das Entsperren’

Vemana berichtete, dass 84 % der Mitglieder von Kaiser Permanente bei seiner digitalen App registriert sind und dass sich 94 % von ihnen im Jahr 2021 mindestens einmal eingeloggt haben. Und dies über alle demografischen Gruppen hinweg, sagte er.

Viele melden sich einfach an, um Rechnungen zu bezahlen oder Laborergebnisse zu überprüfen, aber das Ziel des Unternehmens ist es, darüber hinauszugehen, um ihnen zu helfen, besser für sich selbst zu sorgen und Zugang zu medizinischem Fachpersonal im digitalen Bereich zu bieten.

„Das ist die große Likelihood im Gesundheitswesen“, sagte Vemana.

Kaiser Permanente conflict ein früher Anwender elektronischer Patientenakten (EHRs), die es dem System ermöglicht haben, Arbeitsabläufe zu standardisieren und wertvolle Daten zu sammeln, sagte er. Das Unternehmen wechselte außerdem innerhalb von neun Monaten von On-Premises in die Cloud, erstellte einen Knowledge Lake und modernisierte die Infrastruktur für künstliche Intelligenz (KI), um eine schnellere und effizientere Bereitstellung zu ermöglichen. Das Unternehmen prüfe auch Governance-Modelle zur Datenverzerrung, sagte Vemana.

Insgesamt hat sich das Gesundheitswesen aufgrund von Problemen in Bezug auf Governance, Datenschutz, Modellverzerrung und inkonsistente Requirements in der gesamten Branche am langsamsten mit der Einführung guter Datenverwaltungspraktiken befasst. Dies ist jedoch von entscheidender Bedeutung, da „Daten wirklich die Erschließung sind, die das Gesundheitswesen benötigt“, sagte Vemana.

Er betonte, dass Organisationen eine Imaginative and prescient haben können, aber wenn sie diese nicht mit modernen Instruments verwirklichen können, „wird daraus nur eine Idee, nur eine PowerPoint-Folie. Es sieht nie das Tageslicht“, sagte Vemana.

Das „Wie“ ist additionally der wichtigste Teil.

„Es ist diese ganze Idee, nicht nur die Daten zu bringen, sondern die Daten zu bringen und sie zu nutzen und etwas dagegen zu tun“, sagte Vemana. „Das ist eine der größten Erschließungen, die wir im Rahmen dieser jüngsten Transformation des Gesundheitswesens durchlaufen mussten.“

Kundenorientierung

Der Dreh- und Angelpunkt mit COVID-19 ermöglichte es Kaiser Permanente, eine kundenorientierte Taxonomie zu etablieren.

Das heißt, erklärte Vemana: „Wie können wir ihnen helfen, die richtige Pflege zu finden, Pflege zu erhalten, ihnen zu helfen, ihren Zustand von Anfang bis Ende zu bewältigen?“

Die Etablierung dieser Kundentaxonomie erforderte die Schaffung eines neuen Betriebsmodells und damit verbunden neuer Governance-Strukturen. Sie haben auch speziell zusammengestellte Groups geschaffen, die beispielsweise Entwickler mit Ärzten und Technologie-Instruments verbinden, damit sie zusammenarbeiten und sich auf Endziele konzentrieren können.

Infolgedessen sei die Kundenzufriedenheit gestiegen, sagte Vemana: Die App-Bewertung von Kaiser Permanente stieg von 3,3 auf 4,4 Sterne, und die Gesamtplatzierung des Unternehmens stieg „in allen möglichen Branchenindizes“, sagte Vemana.

„Das liegt daran, dass wir Groups gestärkt haben“, sagte er. „Wir haben ein Betriebsmodell eingeführt, damit sie schnell handeln und Dinge erledigen können.“

Beobachten Sie die in voller Länge Gespräch von Rework 2022.

Die Mission von VentureBeat soll ein digitaler Marktplatz für technische Entscheidungsträger sein, um sich Wissen über transformative Unternehmenstechnologie anzueignen und Transaktionen durchzuführen. Erfahre mehr über die Mitgliedschaft.

admin

Leave a Reply

Your email address will not be published.