Beißen britische Hausspinnen?

offplat cfp spider

[ad_1]

VON den Hunderten von Spinnenarten, die in Großbritannien gefunden wurden, haben nur etwa 12 jemals jemanden gebissen.

Aber beißen Hausspinnen und was sind die Symptome, wenn Sie das Pech haben, einen Nip zu bekommen?

Beißen britische Hausspinnen?

Alle Spinnen können beißen – so überwältigen und töten die meisten ihre Beute –, aber nur eine kleine Anzahl hat Reißzähne, die stark genug sind, um die menschliche Haut zu durchbohren.

Spinnenbisse sind ziemlich selten, daher besteht im Allgemeinen kein Grund zur Sorge, wenn Sie Spinnen in Ihrem Haus sehen.

Von den 650 Spinnenarten, die in Großbritannien gefunden wurden, wurden nur etwa 12 Arten registriert, die uns beißen können, und dies sind größere Spinnen.

Die Symptome wurden normalerweise als lokalisierte Schmerzen und Schwellungen beschrieben.

Spinnenbisse sind ziemlich selten, daher besteht im Allgemeinen kein Grund zur Sorge, wenn Sie Spinnen in Ihrem Haus sehen

2

Spinnenbisse sind ziemlich selten, daher besteht im Allgemeinen kein Grund zur Sorge, wenn Sie Spinnen in Ihrem Haus sehenBildnachweis: Alamy

Im seltenen Fall von akuteren Symptomen als diesen sollte ärztlicher Rat eingeholt werden.

Wenn Sie eine Spinne hochheben, sollten Sie wie bei jedem Lebewesen daran denken, dass sie empfindlich ist, und sie mit Sorgfalt und Respekt behandeln.

Was ist der tödlichste Spinnenbiss der Welt?

Es gibt widersprüchliche Berichte darüber, was der tödlichste Biss der Welt ist.

Das Guinness-Buch der Rekorde hat die brasilianische Wanderspinne zuvor als die giftigste der Welt bezeichnet.

Ein starkes Gegengift verhindert in den meisten Fällen Todesfälle.

Die tödlichste Spinne ist laut Nachschlagewerk jetzt die männliche Sydney-Trichternetzspinne Atrax robustus.

Ein australischer Arachnologe sagt, dass ein Biss einer Trichternetzspinne einen Menschen innerhalb von Minuten töten kann.

Das Present der Spinne ist offenbar vollgepackt mit mindestens 40 verschiedenen toxischen Proteinen, die das Nervensystem des Körpers überlasten können.

„Mit einem Trichterbiss in den Torso bist du tot“, sagte Dr. Robert Raven vom Queensland Museum 2014 dem Guardian.

“Keine andere Spinne kann diesen Ruf für sich beanspruchen.”

Ist jemand in Großbritannien an einem Spinnenbiss gestorben?

Im Jahr 2014 wurde berichtet, dass eine ältere Frau aus Hampshire möglicherweise die erste Individual in Großbritannien warfare, von der bekannt ist, dass sie an einem Spinnenbiss gestorben ist.

Der Spinnentier biss Pat Gough-Irwin, 60, nur wenige Tage vor ihrem Tod in ihrem Haus in Aldershot in die Fingerspitze, berichtete der Impartial damals.

Die Ärzte untersuchten schließlich den Zusammenhang zwischen ihrem Tod und dem Spinnenbiss, aber es erwies sich letztendlich als nicht schlüssig.

Allein im Jahr 2021 gab es jedoch eine Reihe schwerer Verletzungen durch giftige Spinnen – wie die der falschen Witwe.

Eine Frau verlor quick ihre Hand, während ein anderer Mann nach einer Bissattacke mit einem klaffenden Loch im Bein zurückblieb.

Die Auswirkungen eines Bisses einer Witwenspinne

2

Die Auswirkungen eines Bisses einer WitwenspinneBildnachweis: Kennedy Information

Wie sehen Spinnenbisse aus?

Spinnenbisse sind sehr unterschiedlich, je nachdem, welche Artwork für die Tat verantwortlich ist.

Zum Glück können Sie im Allgemeinen bei den meisten Bissen nicht sofort erkennen, dass es sich um eine Spinne handelt, die mit Bettwanzen, Mücken oder anderen kleinen Lebewesen verwechselt werden könnte.

Wenn Sie jedoch beispielsweise von einer falschen Witwe gebissen werden, kann es sein, dass Sie ein kleines Loch haben oder der Stich selbst sichtbar ist.

Was sind die Symptome eines Spinnenbisses?

Wenn es sich um einen Spinnenbiss handelt, kann der Knoten einen entzündeten, roten und geschwollenen Bereich um ihn herum haben, der mit Flüssigkeit gefüllt sein kann.

Manche Menschen haben Nebenwirkungen auf Bisse mit riesigen geschwollenen und nässenden Klumpen, und die Bisse einiger Menschen können sich entzünden und danach wieder alle möglichen Farben und Größen annehmen.

Natürlich muss jedes Anzeichen einer Reaktion oder Infektion sofort von einem Arzt untersucht werden.

Laut der NHS-Web site sind die meisten Bisse und Stiche nicht schwerwiegend und werden in ein paar Stunden oder Tagen besser.

Gelegentlich kann sich das jedoch “infizieren, eine schwere allergische Reaktion (Anaphylaxie) auslösen oder schwere Krankheiten wie Borreliose und Malaria verbreiten”.

Hier erfahren Sie mehr über die Behandlung von Insektenstichen und -bissen.

Wenden Sie sich an Ihren Hausarzt oder rufen Sie NHS 111 an, um Rat zu erhalten, wenn:

  • Ihre Symptome bessern sich nicht innerhalb weniger Tage oder werden schlimmer
  • Sie befürchten einen Biss oder Stich
  • Sie wurden in Mund, Hals oder in der Nähe Ihrer Augen gestochen oder gebissen
  • Ein großer Bereich (ca. 10 cm oder mehr Hautfleck) um den Biss herum wird rot und geschwollen
  • Sie haben Symptome einer Wundinfektion wie Eiter oder zunehmende Schmerzen, Rötungen oder Schwellungen
  • Sie haben Symptome einer weiter verbreiteten Infektion, wie z. B. hohe Temperatur, geschwollene Drüsen und andere grippeähnliche Symptome

Wählen Sie 999 und bitten Sie sofort um einen Krankenwagen, wenn Sie oder jemand anderes Symptome einer schweren Reaktion haben, darunter:

  • Keuchen oder Atembeschwerden
  • Sich krank fühlen oder krank sein
  • Ein geschwollenes Gesicht, Mund oder Rachen
  • Schwindel oder Schwächegefühl
  • Eine schnelle Herzfrequenz
  • Bewusstseinsverlust
  • Schluckbeschwerden

[ad_2]

admin

Leave a Reply

Your email address will not be published.