Befürchtungen über den Brexit regen zum Umdenken an, wenn Paschal Donohoe die Rolle des Ministers ändert

pashc

[ad_1]

pashc

Ein erneutes Aufflammen des Brexit und ein möglicher Handelskrieg führen in der Regierung zu einem Umdenken über den Wechsel von Paschal Donohoe in die Umbildung.

ianna Fáil soll den Posten der Finanzministerin im Dezember der Rotation der Spitzenposten in der Regierung übernehmen, was bedeutet, dass Herr Donohoe eine der mächtigsten Rollen Europas aufgeben würde.

Der High quality Gael-Minister ist Vorsitzender der Gruppe der Finanzminister der Länder, die den Euro verwenden, aber er würde dann diesen enorm einflussreichen Posten verlieren.

Die Spitzenreiterin der Tory-Führung, Liz Truss, die erwartete nächste britische Premierministerin, verstärkt ihre Drohungen wegen des Nordirland-Protokolls. Ein Verstoß gegen das Brexit-Abkommen riskiert einen Handelskrieg mit der EU – und Irland mittendrin.

High quality Gael plädiert innerhalb der Koalition dafür, dass Herr Donohoe als Finanzminister bleibt und nicht die Rollen mit Fianna Fáil, dem Minister für öffentliche Ausgaben, Michael McGrath, tauscht.

„Wer weiß, was das nächste Thema sein wird – Unternehmenssteuern, Rezession in Europa, Brexit. Warum sollten wir eine so einflussreiche Rolle aufgeben, wenn der Brexit kurz vor dem erneuten Beginn steht? Was ist mit Irland im Herzen Europas?“ teilte eine Regierungsquelle mit irisch
Unabhängig
.

Den Rücktritt von Phil Hogan als EU-Kommissar aufgrund der Golfgate-Kontroverse zu erzwingen, bedeutet, dass die Regierung bereits eine wichtige Rolle in Europa aufgegeben hat.

„Europa nimmt wahr, dass wir uns von einem großen Job mit Phil Hogan verabschiedet haben. Tun Sie dasselbe in Bezug auf die Rolle der Eurogruppe, sie werden sich fragen, was Irland vorhat“, sagte eine Regierungsquelle.

Fianna Fáil argumentiert, dass der Tausch der Rollen für Finanzen und öffentliche Ausgaben mit High quality Gael als Teil des rotierenden Taoiseach-Offers vereinbart wurde.

Tánaiste Leo Varadkar soll Mitte Dezember im Rahmen einer Kabinettsumbildung den Job mit Taoiseach Micheál Martin tauschen. Neben dem Amt des Taoiseach sollen auch verfassungsrechtliche Schlüsselpositionen wie der Finanzminister und der Generalstaatsanwalt wechseln.

Der Minister für öffentliche Ausgaben, Michael McGrath, wird voraussichtlich Fianna Fáils Wahl als Finanzminister werden. Die Präsidentschaft der Eurogruppe geht jedoch nicht an ihn, weil sie beim Einzelnen liegt.

„Michael und Paschal werden weiterhin sehr eng zusammenarbeiten und sich intestine verstehen. Es ist intestine für die Stabilität der Regierung zwischen den Parteien“, sagte eine andere Regierungsquelle.

Herr McGrath wäre der erste Finanzminister von Fianna Fáil seit dem verstorbenen Brian Lenihan, dessen letzte Amtshandlung darin bestand, die Rettungsaktion zu beantragen.

Unterstützer von Herrn Donohoe argumentieren, dass sein Einfluss eine Rolle bei der im letzten Jahr getroffenen Einigung über Irlands Körperschaftssteuersatz von 12,5 Prozent gespielt hat. Obwohl die Regierung einen globalen Mindestsatz von 15 Prozent unterzeichnete, wurden spezifische Zugeständnisse gemacht
Irland.

Herr Donohoe schlug seine Amtskollegen aus Spanien und Luxemburg bei einer Wahl zum Präsidenten der Eurogruppe Mitte 2020 und seine Amtszeit läuft bis Januar 2023, einen Monat nach der Umbildung.

Die Mitgliedschaft in der Eurogruppe wurde in den EU-Verträgen als „Finanzminister“ der Mitgliedstaaten des Euroraums definiert.

„Der Minister muss über die richtigen Zuschreibungen und Unterstützung durch seine Regierung verfügen, um sein Land in der Eurogruppe vertreten zu können“, sagt die Eurogruppe.

Herr Donohoe gilt in Europa als praktisch garantiert für eine zweite Amtszeit als Präsident der Eurogruppe, wenn er Irlands Finanzminister wird.

Die Lobbyarbeit für die Rolle beginnt Monate im Voraus, sodass in den europäischen Hauptstädten bereits Interesse an der Verfügbarkeit von Herrn Donohoe besteht.

„Das Verfahren und der Termin für die nächste Wahl stehen noch nicht fest – sie werden vom Präsidenten der Eurogruppe mit Zustimmung der Eurogruppe rechtzeitig vor dem Ende seiner Amtszeit bekannt gegeben“, sagt die Eurogruppe.

Irlands Einfluss in Europa wurde durch die Saga um Herrn Hogans Rücktritt beschädigt.

In seiner zweiten Amtszeit conflict Herr Hogan EU-Kommissar für Handel, ein äußerst mächtiger Auftrag, der eine direkte Rolle im Zusammenhang mit dem Brexit spielte.

Sein Nachfolger, Mairead McGuinness, erhielt das Mandat für Finanzdienstleistungen, das in Brüssel als weniger wichtige Rolle angesehen wird.

In ihrer prominentesten Tat hat sie Bestürzung ausgelöst, indem sie Gasoline- und Atominvestitionen als grün bezeichnete, was zu einer Gegenreaktion von Abgeordneten der Grünen und Fianna Fáil führte.

[ad_2]

admin

Leave a Reply

Your email address will not be published.